[Gedanken] Shooting in der Natur + persönliche Gedanken


Hallo meine Hübschen!

Heute gibt es mal wieder etwas persönlicheres von mir - wie ihr bestimmt über instagram erfahren habt, war ich vor einigen Wochen (da war es noch schön sommerlich warm!) mit einer lieben Freundin ein wenig in der Natur - wir wollten versuchen, einige hübsche Fotos zu bekommen, was wir auch wirklich gut hinbekommen haben, wie ich finde! Dazu gibt es einige Gedanken, die mir schon länger im Kopf herumschwirren und die ich gerne mit euch teilen möchte.


Wie ihr bestimmt bemerkt habt, gibt es nicht sehr oft Ganzkörperfotos von mir, das liegt an verschiedenen Punkten. 
Erstens habe ich niemanden, der mich täglich oder mehrmals die Woche fotografieren kann, bevor ich in die Stadt gehe oder gar zur Schule, zweitens fehlt mir einfach die Zeit - und ehrlich gesagt auch die Lust - das Stativ aufzubauen und ewig viele Fotos zu machen, nur um dann sowieso wieder nicht zufrieden zu sein, weil sie alle gestellt und absolut unnatürlich aussehen. Und drittens weil ich schlicht und ergreifend mit mir und meinem Körper nicht vollkommen zufrieden bin. 
Damit will ich nicht sagen, ich fände mich zu dick oder wolle abnehmen. Nein! Dafür esse ich ehrlich gesagt viel zu gerne, ich würde das gar nicht durchhalten. Außerdem glaube ich, dass ich das gar nicht nötig habe, großartig abzunehmen.


Ich möchte damit nur sagen: Ich bin kein Model, ich kann mit den Top Modebloggerinnen die eine super tolle, mega schlanke Figur haben und aussehen wie Models, die gerade vom Laufsteg gefallen sind, einfach nicht mithalten! Ich habe Problemzonen, ich bin nicht vollkommen zufrieden und ich style mich nicht sonderlich auffällig. Klar ziehe ich nicht nur Basics an, meistens bleibt es im Alltag dann aber doch bei einer meiner Lieblingsjeans und einem T-Shirt bzw Pullover.
Statementketten sucht man im Alltag bei mir vergebens - ich habe welche, ja! Aber die ziehe ich nur zu wirklich besonderen Anlässen an. Beispielsweise für Events mache ich mich schon etwas schick. Trotzdem gehe ich nicht in High Heels und Minikleid auf ein Event welches mehrere Stunden dauert, ich will den Tag genießen können, mich wohlfühlen, ohne ständig nachdenken zu müssen ob mein Kleid richtig sitzt, meine Füße bestimmt gleich anfangen zu schmerzen usw.

Ich kleide mich eben praktisch, ich bin purer Durchschnitt. Im Alltag bin ich damit auch mehr als zufrieden, klar gibt es Tage an denen ich mich weniger wohl fühle, dann gibt es aber auch wieder Tage an denen mir meine Haare gut gefallen oder ich mich im richtigen Outfit einfach hübsch fühle.

Ich bin nur ein durchschnittliches Mädchen - andererseits fühle ich mich aber genau so nicht. Mein Leben ist genau das Gegenteil von durchschnittlich. Es ist kompliziert, teilweise traurig und an vielen Stellen dann doch wieder mit so viel Liebe erfüllt, die ich von meinen Großeltern, meinem Onkel und meinen beiden kuschligen Katzen entgegengebracht bekomme. 

Glück hatte ich die letzten 2 Jahre nur selten, wenn dann aber doch mal, dann waren dies Momente, in denen ich einfach alles mal vergessen und mein Leben genießen konnte.


All das bekommt man hier auf meinem Blog ursprünglich gar nicht mit, denn es ist Privat. Das muss nicht in die Öffentlichkeit gezogen werden. Dennoch will ich einige private Gedanken natürlich auch mit euch teilen. 
Ich bin - auch wenn ich eine Bloggerin bin - ein normaler Mensch, ich kleide mich durchschnittlich, ziehe in die Schule Sneaker und Jeans an. Wer mich im Alltag sieht, erkennt mich zwar eventuell wieder, merkt aber auch schnell, das ich mich nicht von der breiten Masse durch auffällige Kleidung, Styling oder sonstiges abhebe. 
Ich habe meine Lieblingsstücke im Kleiderschrank und die trage ich auch dementsprechend deutlich häufiger als die, die ich nicht so gern mag, mein Outfit muss bequem sein und ich muss mich darin wohlfühlen - sonst wird es nicht angezogen.


Mein Blog soll mein Leben widerspiegeln. 

Im Anschluss würde ich euch gerne um eure Meinung bitten - wie steht ihr zu natürlicheren Looks, alltäglichen Problemen, persönlichen Gedanken und Ehrlichkeit auf Blogs?

  

Kommentare:

  1. Das mit den Ganzkörperfotos kenne ich, daher mache ich auch immer recht selten welche ^^ Man hat halt nicht immer jemanden zur Hand und ein Stativ habe ich ja nicht mal.
    Die Fotos sind auf jeden Fall super schön geworden, du bist einfach so eine Hübsche <3
    Meine Lieblings-Outfit trage ich auch deutlich häufiger, manchmal sogar jede Woche 1x :D Is mir auch egal, is ja dann auch immer frisch gewaschen *lach*.
    Ich sehe deine Frage so wie du, mein Blog soll mein Leben widerspiegeln und er wird immer von dem handeln was mich gerade so erreicht hat oder was ich so erlebe =) Alles unzensiert xD
    Alles Liebe :-*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für die Komplimente, liebe Yasmina <3 Freut mich wirklich, dass wir eine ähnliche Meinung haben :) Meine Outfits sind oft einfach viel zu unspektakulär für meinen Blog :D

      Löschen
  2. Richtig schöne Fotos liebe Nadja! Ich glaube, dass viele Mädchen und Frauen Fashionblogs und Fashionyoutuber anschauen, weil sie eben nicht perfekt sind. Weil man sich da eher mit identifizieren kann. Weißt du, was ich meine? Ich glaube ich kenne kaum Leute, die im Alltag etwas unbequemes a la Laufsteg anziehen. Im Alltag wollen wir doch alle was bequemes oder? Ich halte das mit meinem Blog genauso wie du mit deinem. Ich blogge über das was mich interessiert und bewegt. Ich meine unsere Blogs spiegeln nun einmal uns im Internet wieder. Sie gehören nur uns. Sehr interessanter Post, der zum Nachdenken anregt! Liebe Grüße, Michele :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Michele! :) Ich weiß genau, was du meinst! Und genau so jemand will ich sein: Jemand mit dem man sich identifizieren kann! Ich bin eben auch nur normal :)
      Freut mich, dass der Post dir gefällt :*

      Löschen
  3. Ein super toller Post! :)

    Aber ich denke auch du kannst zu deiner Figur stehen, die ist doch wunderschön, so viele Mädels wären froh wenn sie so aussehen würden wie du. :)
    Zum Thema Outfitbilder: Ich kann das verstehen, manchmal ist es wirklich schwierig die Zeit dazu zu finden, aber wenn man mal ein paar Positionen, die nicht unbedingt mega gestellt sind, gefunden hat, dann kann man die Outfits innerhalb von 10 Minuten abknipsen (Meine Mama & ich brauchen immer circa 10-15 Minuten für an die 200 Bilder → da ist dann meistents auch etwas brauchbares dabei :D).... und natürlich soll dein Blog auch dich wiederpiegel, es ist ja DEIN Blog und auf dem darfst du auch machen was du willst! :)

    Liebe Grüße, Vanessa
    von
    fashion of lemoande

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Vannessa! Danke sehr, freut mich, dass der Post dir gefällt <3 Und vielen Dank auch für das Kompliment! Ich glaube allerdings, dass jeder selbst Problemzonen an sich findet, die andere gar nicht wahrnehmen, dennoch bin ich generell zufrieden mit meinem Körper, nur auf Fotos ist das dann immer was anderes :)

      Hätte ich jemanden, der Fotos mit mir macht, dann würde es wahrscheinlich genauso laufen wie bei dir, allerdings habe ich nicht mal jemanden, der mich fotografiert ^^

      Liebe Grüße :*

      Löschen
  4. Ganz ehrlich - ich mag Durchschnitt und das ist nichts was einem unangenehm sein müsste. Ich bin ebenfalls kein Modetalent und ziehe mich meist wirklich sehr "normal" an und mag das aber auch! So bin ich und das macht mich zufrieden =)
    Und die Fotos sehen wirklich hübsch aus! Hier übrigens der Link zum TAG =) http://www.talasia.de/2014/10/06/tag-starting-over-wenn-all-meine-kosmetik-weg-wre/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mag Durchschnitt auch :) Vielen Dank für das Kompliment :) Werde den TAG in den nächsten Tagen machen, danke nochmal fürs taggen, Liebe :*

      Löschen
  5. Bleib ganz genau so wie du bist Liebes! Genau diese Natürlichkeit macht dich ehrlich und umso sympathischer.
    Ich bin auch eher der schlichte, natürliche und praktische Typ (wer hätte gedacht dass wir eine Ähnlichkeit haben :D).
    Fühl dich mal fest gedrückt ❤

    AntwortenLöschen